Tolle Industrial-Wandleuchte – aus Bordmitteln selbst gemacht

„Ist das Kunst oder kann das weg?“ Diesen Spruch hat wahrscheinlich jeder schon einmal gehört oder sogar schon selbst von sich gegeben. Mit Kunst möchte ich mein Projekt auch nicht unbedingt vergleichen, allerdings besteht es zum großen Teil aus Dingen, die manch einer eher wegwerfen würde, als sie sich in die Wohnung zu hängen. Und darum geht es in meinem heutigen Beitrag für DIY-Freunde: Ich möchte euch zeigen, wie ihr euch ganz einfach sozusagen aus Bordmitteln eine sehr stylishe Industrial-Wandleuchte bauen könnt.

1

Die Grundbestandteile sind die alte Umlenkrolle eines Flaschenzuges, ein altes Brett, eine Lampenfassung mit Kabel und Glühbirne. Damit die Optik passt, sind die letzten beiden Dinge natürlich auch auf alt getrimmt, allerdings neu erworben. Das Brett hatte ich noch von einem anderen Projekt über und den Flaschenzug habe ich bei einem Freund in der Scheune gefunden. Wer keine Freunde mit Scheunen hat, dem empfehle ich die Kleinanzeigen oder ebay; mit ein bisschen Glück lassen sich hier die benötigten Zutaten für kleine Münze schießen. Natürlich könnte man die Teile auch neu im Baumarkt kaufen, allerdings machen ja gerade die vermeintlichen Mängel – abgeplatzter Lack, Rost, Verwitterungspuren am Holz – den besonderen Charme aus.

2

Die Bauanleitung für meine Industrial-Wandleuchte ist relativ simpel. Zuerst muss aber geklärt werden, wie das gute Stück mit Strom versorgt werden soll. Bei mir habe ich die Leuchte direkt an ein in der Wand verlegtes Kabel angeschlossen und kann sie also ganz normal über einen Wandschalter schalten. Eine andere und vielleicht weniger aufwendigere Variante wäre, einfach ein fertiges Kabel mit Stecker und Schalter direkt an die Lampe anzuschließen und sie so über eine Steckdose mit Strom zu versorgen.

4

Die Umlenkrolle muss dann nur mit einer Schlossschraube an dem Brett befestigt werden. Danach das Kabel durch die Rolle führen und je nach Höhe, in der die Wandlampe befestigt werden soll, zwischen 30 und 60 cm überhängen lassen. An diesem Ende wird dann die Lampenfassung montiert und die Glühbirne eingeschraubt. Dann noch die Lampe mit zwei Schrauben an der Wand anbringen und voila: Es werde Licht!

Das Schöne an der Sache: Bei der Gestaltung so einer Leuchte im Industrial-Design gibt’s sehr viel Spielraum. So wie auf den Bildern zu sehen ist, kann man – ein wenig Können am Schweißgerät vorausgesetzt – die Umlenkrolle auch direkt an eine Stahlplatte anschweißen. Oder die Umlenkrolle mit Seilen von der Decke abhängen, so wie ein Flaschenzug eigentlich mal gedacht war. Mit ein bisschen Geschick und Kreativität lässt sich da also viel machen!

3

Tobias Anke

Meine Wege führten mich 2012 zu AhlersHeinel und seitdem pendele ich jeden Tag aus der „Provinz“ in die Lortzingstr.1 um mich hier um das Design der tollsten Printprodukte für unsere Kunden zu kümmern. Zum Abschalten in der Freizeit bin ich am liebsten im Weserbergland mit dem Motorrad unterwegs oder am Wochenende auch gerne mal auf Autocross-Rennen in Norddeutschland zu sehen.

Sag etwas dazu